top of page

7 Must-Haves für Headhunter

Aktualisiert: 15. Aug. 2023


Entweder haben Sie eine wertvolle Stelle zu besetzen oder möchten gerne attraktive Bewerber als Verstärkung mit ins Boot holen.




Hier handelt es sich um die teuerste Angelegenheit der meisten Unternehmer: Recruiting!


Um Geld und Zeit zu sparen, lohnt es sich in den meisten Fällen, einen externen Recruiter (Headhunter) in Auftrag zu stellen.








Wenn Sie einen Headhunter beauftragen möchten, gibt es einige wichtige Dinge, die Sie beachten sollten.


Damit Sie auch wirklich den passenden Head-Hunter einstellen, sind hier einige Tips. die bei der Auswahl helfen.





1) Vertrauen



Vertrauen Sie dem Headhunter? Das sollte die Basis der Zusammenarbeit sein!




Stellen Sie sicher, dass Sie einem seriösen Headhunter vertrauen können. Überprüfen Sie deshalb seine Referenzen und Erfahrung.


Recherchieren Sie auch im Internet nach Bewertungen und Feedback von früheren Kunden.



2) Spezialisierung


Wenn der Headhunter auf Ihren Bereich spezialisiert ist, dann seid Ihr gleich 2 Experten auf dem Gebiet. So lässt sich eine geeignete Strategie zur Kandidatensuche ermitteln.





Wählen Sie einen Headhunter, der auf Ihr spezielles Arbeitsfeld spezialisiert ist, da er über bessere Kenntnisse und Kontakte verfügt, um die richtigen Kandidaten zu finden.



3) Vertrag


Mit dem richtigen Rechtsschutz und genauen Rahmenbedingungen können Sie vor Betrügern und Scammern sicher sein.






Stellen Sie sicher, dass Sie einen Vertrag mit dem Headhunter abschließen, in dem die Konditionen, Gebühren und Verantwortlichkeiten klar definiert sind.





4) Transparenz


Ein guter Headhunter ist ein offenes Buch!

Das geht zurück auf den Punkt "Vetrauen". Sie sollten stets Einsicht in relevante Informationen haben, rund um den Bewerberprozess.





Der Headhunter sollte Ihnen offen und transparent alle Informationen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.



5) Kommunikation


Die Absprachen und Termine mit dem Headhunter dürfen (und sollen!) Ihren Bedürfnissen und Ihrer Situation entsprechen.




Stellen Sie sicher, dass Sie während des gesamten Prozesses regelmäßig mit dem Headhunter kommunizieren!


So stellen Sie sicher, dass Sie auf dem gleichen Stand sind, um mögliche Hindernisse zu beseitigen.



6) Diskretion


Snitchen ist tabu!

Mit Geheimnissen und sensiblen Daten sollte diskret umgegangen werden.




Der Headhunter sollte in der Lage sein, diskret mit Ihnen und den Kandidaten umzugehen, um sicherzustellen, dass keine unerwünschten Auswirkungen auf Ihr Unternehmen oder die Kandidaten entstehen.



7) Zusammenarbeit


Immerhin sind Sie beide Experten in dem Gebiet. Um den Perfect Fit aus dem Markt zu fischen, sollten Sie an einem Strang ziehen. Im Idealfall vereinbaren Sie Termine, um gemeinsam auf die Suche zu gehen.





Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Headhunter als Partner zusammenarbeiten, um das beste Ergebnis zu erzielen. Geben Sie ihm genaue Informationen über Ihre Anforderungen und Erwartungen und lassen Sie ihn seine Erfahrung und Fähigkeiten einbringen, um das beste Ergebnis zu erzielen.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page